Lightroom 3

… ist ein irres Programm, das erst einmal vorne weg.

Als Anfänger bzw. kompletter Neueinsteiger ist man ohne Hilfe so ziemlich aufgeschmissen, was die Bedienung angeht. Es ist verdammt komplex und man kann es sich nicht mal so eben nebenbei selbst beibringen. Da ist guter Rat teuer. Naja, in meinem Fall Gottseidank nicht. Auf Facebook hat mir Micha ein ganz tollen Tip gegeben. Er empfahl „Lightroom 3 das umfassende Training“ von video2brain.

Ja was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Zitat von v2b: Bei professionellen Fotografen und ambitionierten Amateuren gleichermaßen beliebt ist Lightroom 3 der ideale Helfer, um Fotos zu verwalten und zu bearbeiten. Thomas Bredenfeld führt in diesem umfassenden Training von A-Z durch den Fotoworkflow, bespricht die Techniken im Detail, die Sie im Fotoalltag weiterbringen und erläutert, was die neuen Funktionen von Version 3 bringen. Lassen Sie sich live zeigen, wie Sie Fotos aus der Digitalkamera in die Datenbank des Programms importieren, große Bildmengen geschickt verwalten und verschlagworten, Ihre Fotos entwickeln und bearbeiten und Auswahlen für Druck und Web ausgeben. Mit Originalbildmaterial, um 1:1 mitzumachen und nützlichen Demos und Plug-ins!
Dem kann ich nichts weiter hinzufügen.

Jetzt war ich neugierig, musste also die ersten Schritte gleich mal selbst ausprobieren.
Testversion laden und ausprobieren !!!!

Und?

Mit dem Video geht alles quasi wie von selbst. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber meine Begeisterung kennt keine Grenzen.
Ok, ich habe noch nicht alle Kapitel durch, 13 Stunden Videomaterial kann ich auch nicht mal eben so schaffen.

Was ich ganz toll finde, die persönlich individuelle Anpassung, kann man an den roten Kreuzen auf dem Bild schön sehen.

Auf mich wartet harte Arbeit, ich möchte sämtliche Bilder seit 2008 in Lightroom katalogisieren. Damit meine ich auch eine gute Verschlagwortung, damit ich später alles wiederfinde. Es gibt nichts schlimmeres, als Bilder für Composings und dergleichen zu suchen und man findet nichts.
Wenn ich damit fertig bin, was bestimmt noch einige Zeit dauert, dann werde ich tiefer in die Materie einsteigen und mit dem Lightroom-Blog werde ich mich dann weiterbilden.

Auf in den Kampf 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Lightroom 3

  1. Hallo,

    interessanter Artikel der schon fast mehr nach einer Rezension zu dem Video2Brain aussieht!

    Nutze Lightroom selber auch und habe mich durch diverse Bücher und Vodetrainings gearbeitet.

    Daher kann ich dir das Buch von Scott Kelbys „Lightroom 3 für digitale Fotografie“ nur sehr empfehlen.

    Habe auf meinem Blog einen Rezension zu diesem Buch verfasst:

    http://bassascha.de/rezensionen/lightroom-3-fur-digitale-fotografie/

    beim Blog von Micha machst du aber definitiv nix verkehrt und hättest du Ihn hier nicht schon ewrwähnt, hätte ich dir diesen an dieser Stelle vorgeschlagen!

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Lightroom!

    Beste Grüße
    Sascha

  2. So gesehen hast Du natürlich Recht 😉
    Über Lightroom ansich habe ich nicht viel geschrieben, mehr über das Video von v2b. Außer das Katalogisieren habe ich ja auch noch nicht viel damit gemacht, denn soweit bin ich noch nicht, aber ich gebe mir Mühe und bleibe drann 😉

    Liebe Grüße
    Diana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s